Anträge

Thema: Sprachförderung für AsylbewerberInnen

Der UB – Parteitag möge beschließen:

Die SPD Stadtverordnetenfraktion und die SPD Landtagsfraktion mögen sich für o. g. Thema einsetzen:

Ausbau der Sprachförderung für AsylbewerberInnen auch ohne Bleibeperspektive

 

Begründung:

Bildung funktioniert zum größten Teil über die Sprache. Für eine gelungene Integration ist es deshalb umso elementarer, dass gerade AsylbewerberInnen in Bezug auf ihre Sprachkenntnisse gefördert werden. Aktuell werden vor allem diejenigen gefördert, die eine Chance auf eine Bleibeperspektive haben.

Ohne sprachliche Verständigung ist jedoch die Teilnahme am sozialen Leben unabhängig von der letztlich getroffenen Rechtsentscheidung kaum möglich oder gar ausgeschlossen. Es widerspricht einem elementaren Menschenrecht, diese zentrale Voraussetzung zur sozialen Integration der AsylbewerberInnen zu erschweren .