Anträge

Thema: Schaffung einer „Zone 0“ im ÖPNV der Stadt Darmstadt

vorgeschlagene "Zone 0" im ÖPNV der Stadt Darmstadt

vorgeschlagene „Zone 0“ im ÖPNV der Stadt Darmstadt

Der Unterbezirksparteitag der SPD Darmstadt möge beschließen, die SPD StaVo-Fraktion dazu aufzufordern, den bereits im Jahre 2010 verabschiedeten Antrag zur Schaffung einer Zone 0 im ÖPNV in Darmstadt zum Fahrpreis von 0,80 € in die Stadtverordnetenversammlung einzubringen. Diese Zone 0 soll die innerhalb des markierten Bereiches auf der Karte, die diesem Antrag beiliegt, umschließenden Haltestellen umfassen.

Die betreffenden Haltstellen lauten (Von Nord nach Süd):

  • Pallaswiesenstraße
  • Kahlertstraße
  • Kopernikusplatz
  • Stiftstraße
  • Willi-Brandt-Platz
  • Klinikum
  • Alexanderstraße / TU
  • Kasinostraße
  • Mathildenplatz
  • Feldbergstraße
  • Luisenplatz
  • Jugendstilbad
  • Darmstadt HBF
  • Schloß
  • Rhein-Neckar-Straße
  • Mercksplatz
  • Berliner Allee
  • Schulstraße
  • Hochstraße
  • Roßdörfer Platz
  • Heinrichstraße
  • Eschollbrücker Straße

Begründung:

Für die Einführung einer solchen Zone spricht folgendes:

1.)    Der ÖPNV wird für Alle attraktiver und auch für sozial Benachteiligte bezahlbar

2.)    Der PKW-Verkehr in der Innenstadt wird entlastet

3.)    Der ÖPNV wird stärker ausgelastet und somit in der Summe auch rentabler

4.)    Attraktiveres Angebot für Touristen

5.)    Bereitschaft, einen Fahrschein auch für kürzere Strecken zu lösen, steigt

Der Fahrpreis für einen Einzelfahrschein in der günstigsten Zone in Darmstadt ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und beträgt derzeit 1,60 € pro Fahrt.

Selbst in Städten, die generell einen noch teueren Preis pro Einzelfahrt haben, werden vermehrt so genannte „Cityzonen“ zu einem vergünstigten Fahrpreis eingeführt. Als Beispiel ist hier Heidelberg zu nennen, dort kostet im Citytarif, also der „Zone 0“ die Einzelfahrt die Hälfte des regulären Preises für einen Einzelfahrschein.